> Aktuelles > Presseinformationen > 2017 > Der Operationsbereich der Kreisklinik Wolfhagen er[...]
Kontakt  |  Impressum  |  Datenschutz  |  A  A  A 
 

Renovierung: Neue Bodenbeläge für den OP

Wolfhagen. Der Operationsbereich der Kreisklinik Wolfhagen erhält zum Jahresende einen neuen Bodenbelag und ein neues Lagerhaltungssystem. Da es im Rahmen dieser Arbeiten zu erheblichen Verschmutzungen kommen kann, wird der OP von Mittwoch, 13. Dezember bis Montag, 1. Januar aus hygienischen Gründen vorübergehend außer Betrieb genommen.

„Wir haben auch einen Teilbetrieb in Erwägung gezogen, uns aber in enger Abstimmung mit einem Hygienearzt dazu entschieden, die Arbeiten im Block ausführen zu lassen. Nur auf diese Weise können wir die höchste Patientensicherheit gewährleisten“, unterstreicht Kreiskliniken-Geschäftsführer Dr. Günter Peters den Grund für die Maßnahme.

Zum Jahreswechsel findet die komplette Reinigung und Desinfektion aller Räume im OP statt, sodass zum 2. Januar der OP-Betrieb wieder in gewohnter Art und Weise aufgenommen werden kann.

Die chirurgische Ambulanz und die zentrale Notaufnahme sind unberührt von dieser Maßnahme besetzt, sodass die chirurgische Grundversorgung weiterhin gesichert ist. Patienten, die geplante operative Eingriffe vornehmen lassen wollen, erhalten Termine in der Kreisklinik Wolfhagen vor oder nach der Renovierungsphase. Die Rettungsleitstelle wird informiert und wird Notfälle zwischenzeitlich in das nächstgelegene geeignete Krankenhaus bringen.

„Um weiterhin auf dem hohen hygienischen Niveau Operationen durchführen zu können, sind diese Renovierungsmaßnahmen unerlässlich. In erster Linie dienen diese Umbauarbeiten der Sicherheit unserer Patienten“, sagt Dr. Peters und bittet Patienten und Angehörige schon jetzt für etwaige Unannehmlichkeiten während der Umbauphase um Verständnis.  

 
Leiterin Unternehmens­kommunikation
Ulrike Meyer auf der Heide
Telefon 0561 980-4804
Telefax 0561 980-6870
E-Mail
Pressesprecherin
Gisa Stämm
Telefon 0561 980-4807
Telefax 0561 980-6870
E-Mail
Pressesprecherin
Inga Eisel
Telefon 0561 980-4898
Telefax 0561 980-6870
E-Mail